der Herr


wer den Thron

deines Herzens besetzt

zu dem du aufschaust

den du anhimmelst

der dich beherrschen darf

den machst du

zu deinem Herrn


ER steigt

vom Thron des Himmels herab

begegnet dir auf Augenhöhe

kniet sich nieder auf die Erde

und wäscht dir die Füße

so herrlich will die Liebe sein

Andreas Knapp